Home Aktuelles Mehr Transparenz

Mehr Transparenz

 

Schön wäre es. Vor allem in der Stadt tut dies not !

 

Parlamentarier: Mehr Transparenz im Kreis

Kreistag und in der Kreisverwaltung müssen im Sinne einer guten politischen Kultur Entscheidungen transparenter machen. Das fordert der Freiberger CDU-Landtagsabgeordnete Steve Ittershagen. "Wir müssen besonders bürokratische Hürden abbauen - hier sind Bund und Land als Gesetzgeber gefragt." Die Taktfrequenz der politischen Entscheidungen werde immer höher, Verwaltung habe große Mühe dem zu folgen. "Aber wir müssen in den Verwaltungen auch zurück zu einem Mehr an Pragmatismus und dem Nutzen von Ermessensspielräumen", unterstreicht er. Als Beispiel nennt er den Naturschutz, bei dem er von der Verwaltung mehr Praxisnähe und bürgernahe Entscheidungen erwarte.

Als Lehre aus dem Lehrermangel auch in Mittelsachsen spricht sich Ittershagen dafür aus, Fehler zu benennen und abzubauen. "Das war falsch und ist nicht vermittelbar, dass trotz klarer Geburtsstatistik und der bestehenden Altersstruktur bei den Lehrern - deutschlandweit - nicht früher vorgesorgt wurde", sagte er. Dennoch seien die Ergebnisse des sächsischen Bildungssystems "auch dank unserer Lehrer spitze. Das spricht für die derzeitige Struktur, die wir unbedingt verteidigen müssen".grit

zit.: Freie Presse- Ausgabe vom 25.10.2018

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren