Home Aktuelles Fahrstuhl an das Stadt- und Bergbaumuseum - 3. Aktualisierung

Fahrstuhl an das Stadt- und Bergbaumuseum - 3. Aktualisierung

 

Das Stadt und Bergbaumuseum bekommt einen äußeren neuen Treppenturm für den barrierefreien Zugang. Er soll zudem als zweiter Rettungsweg und als Lastenaufzug dienen. Man darf auf die gewählte Architektur an dem spätgotischen Profanbau und auf das gewählte Planungsbüro gespannt sein !!!

 

www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Museum-erhaelt-einen-Fahrstuhl-artikel8731397.php

 

Jetzt endlich bekommt man einen Eindruck von dem gläsernen Anbau für einen Fahrstuhl an das Stadt- und Bergbaumuseum. Warum wird er eigentlich nicht an die Rückseite des Gebäudes angebaut an der Stelle der großen Kastanie? Dort wäre er für das Gesamtbild weniger störend gewesen.

Aus dem Presseartikel erfährt man auch das beauftrage Planungsbüro (siehe Bildunterschrift), wofür kein Stadtratsbeschluß notwendig wurde!

 

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Glaeserner-Aufzug-Stadtmuseum-wird-besucherfreundlicher-artikel8922213.php# 

 

 Hier scheint jemand ganz große Ahnung von der Logistik eines Museums zu besitzen!

 

http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Ab-Mitte-2015-Mit-dem-Aufzug-ins-Museum-artikel9033789.php 

 

 

FRAGEN AN DIE VERANTWORTLICHEN: Warum beinhaltet der Fahrstuhlschacht nicht den 2. Rettungsweg, das Fundament erscheint dafür viel zu klein? Müssen nun aufwendige und teure Umbauten im Museum stattfinden? Hat die Planung versagt?

 

 

 

 

 

 

 

Aktualisiert (Freitag, den 19. Dezember 2014 um 12:21 Uhr)

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren