Home Medienecho Internet Welt online vom 21.03.2011

Welt online vom 21.03.2011

 

Dieser Beitrag über das Bauen in Dresden und Frankfurt verdeutlicht das gegenwärtige Grundproblem. Kriegszerstörte Städte rekonstruieren in Teilen ihr 'altes Gesicht'. Städte mit großen Anteilen an Altbausubstanz entledigen sich teilweise ihrer historischen Bauten. Und die zeitgenössige Architektur hat die Bürger abgehängt !

 

http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article12904672/Die-Sehnsucht-der-Deutschen-nach-der-alten-Zeit.html

 

Zitat:

" Haben sich Architekten und Bürger kulturell auseinandergelebt? In den Augen der Baumeister galten "Bürger in Fragen der Baukunst lange Zeit als unkompetent und rückständig“, sagt Jürgen Aha. "Sehnsüchte seitens der Bürger nach einer harmonischen und menschlichen Architektur, vermeintlich antiquierte Altstadtfantasien wurden mit den immer gleichen Totschlag-Argumenten zurückgewiesen“, fährt Aha fort. Architekt Pötzsch räumt sein, dass "wir Architekten uns mit unseren Arbeiten und Diskursen lange Zeit zu sehr in die Fachwelt zurückgezogen und dabei vergessen haben, dem Bürger die zeitgenössische Architektur zu erklären“.

 

Hier ein Beispiel für ein abrißgefährdetes Barockhaus in Altenburg:

 

http://stadtforum-altenburg.de/?p=1132

 

Aktualisiert (Donnerstag, den 06. Oktober 2011 um 12:08 Uhr)