Home Medienecho Printmedien Parkhaus- Gestaltung bewegt Freiberger

Parkhaus- Gestaltung bewegt Freiberger

 

Ein Fachmann widerspricht der Legende, das die Stadtmauer marode war. Ebenso unwahr ist die Aussage, daß das Haus Fischerstrasse 21 komplett unrettbar war. Bis zum  Abriß waren die vorderen Räume einschließlich der drei Stuckdecken des 1.OG erhalten. Nichts war dort durchgebrochen !!!  Wer für einen Denkmalabriß ist, muß sich schon viel einfallen lassen.

Es bleibt nun abzuwarten,  wie die von den Freibergern favorisierte Tordurchfahrt gegen die Fachmeinung des Landesamtes für Denkmalpflege  durchgesetzt wird.

 

Freie Presse, 17.März 2011

 

 

 alt

Aktualisiert (Donnerstag, den 06. Oktober 2011 um 12:11 Uhr)